Dojo

Ort der Erweckung

Der Begriff Dojo setzt sich zusammen aus den Silben Do (wörtlich „Der Weg”, aber auch Grundsatz, Philosophie, Richtung, Lehre, Prinzip, etc.) und der Silbe Jo (wörtlich „Die Halle”, aber auch Ort, Raum, Schule, heiliger Raum, etc.) und läßt sich sinngemäß am besten mit „Ort der Erweckung” oder „Raum der Erleuchtung” übersetzen.

Ein Dojo ist also weit mehr als ein gewöhnlicher Trainingsraum, es ist für den Übenden der Kampfkunst ein heiliger Ort, an dem er sich völlig der Arbeit am Erlangen der körperlichen und geistigen Vollendung hingibt. Dementsprechend bringt der Übende seinem Dojo auch den angemessenen Respekt entgegen.

 

 

Unsere Dojos

 

 

Sportunion Brigitteau - "UAB"  Ernst Happel Stadion - Sektor D

Das erste Dojo des Kyokushin Karate Klubs befindet sich in der Meiereistraße 7 im zweiten Wiener Gemeindebezirk (Wien-Leopoldstadt)

 

Sportunion Brigittenau
Ernst-Happel-Stadion/Sektor D
Meiereistraße 7, 1020 Wien

 

Sie erreichen uns mit der U2 und den Buslinien 11A und 77A.

Wer mit dem PKW anreist, parkt am Parkplatz rund um das Stadion und im Stadioncenter 2,5 Stunden gratis.

 

VHS Polycollege Margareten - Turnsaal TS04

Das zweite Dojo des Kyokushin Karate Klubs befindet sich in der Waltergasse 16 im vierten Wiener Gemeindebezirk (Wien-Wieden)

 

 

VHS Polycollage - Margareten
Waltergasse 16, 1040 Wien


Top

 


Copyright © 2011 www.kyokushinkarate.at. Alle Rechte vorbehalten.